Schwerpunktthema

Vier Monate WEG-Reform

Ein erstes Resümee

 

Weiterlesen

Interview mit Dr. Andreas Lenz MdB

Das GEIG und die Elektromobilität

Lesen

Ein Auszug aus der neuen BVI WEG-Broschüre

Das neue WEG

Lesen

Ein technischer Rundumblick

Die virtuelle ETV

Lesen

BVI-Videoblog-Reihe

Am 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Der BVI hat die Gelegenheit genutzt, mit Bau- und Wohnungspolitikern der verschiedenen Bundestagsfraktionen ins Gespräch zu kommen.

CO2-Steuer – Gesetz und Lebenswirklichkeit

Im Januar dieses Jahres führte die Bundesregierung mit dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) die sogenannte CO2-Steuer ein. In diesem Zusammenhang sah die Regierung vor, die Steuerlast hälftig zwischen Mieter und Vermieter aufzuteilen. Das Ganze ist nun seit Juni vom Tisch. Mieter müssen die Mehrkosten selbst tragen.

Arbeit an der Unternehmenskultur grundlegend für Verbesserung der Arbeitgeberattraktivität

Jeder redet von Fachkräftemangel. Da müsste man doch meinen, dass Arbeitgeber alles tun, um sich aufzuhübschen. Doch die Arbeitgeberattraktivität der Immobilienbranche scheint ausbaufähig. Dieser Schluss drängt sich auf bei einem Blick auf das Bewertungsportal Kununu. Die Immobilienbranche ist hier deutlich unterrepräsentiert. Ein Plädoyer für mehr Arbeitgeber-Marketing.

Hohe Mehrkosten, gestiegene Planungsunsicherheit

Die Novellierung des Telekommunikationsgesetzes geht mit Mehrkosten für Mieterinnen und Mieter, einer gestiegenen Planungsunsicherheit hinsichtlich des Glasfaserausbaus sowie einem zu erwartenden Mehraufwand für Immobilienverwalter einher.

Individuelle Wohlfühltemperatur automatisiert

Der Kunde ist König. Individuelle thermische Komfortbedürfnisse lassen sich jedoch nicht mit einer allgemeinen Lösung zufrieden stellen, die dann für alle passt. Dr. Quirin Hamp erklärt in seinem Fachbeitrag, welche Möglichkeiten Immobilienverwalter in puncto individuelle Wohlfühltemperatur haben und wieso thermischer Komfort überhaupt eine Rolle in der Immobilienverwaltung spielen sollte.

So können die häufigsten Stolperfallen vermieden werden

Rund um den Energieeinkauf kursieren viele Mythen, die zur Bezahlung unnötig hoher Preise führen. Unser BVI-Fördermitglied Hanseatisches Energiekontor hat darum die gängigsten Irrtümer zusammengefasst und gibt Tipps, wie sie vermieden werden können.

Selbstbestimmt in der eigenen Wohnung alt werden

Selbstbestimmt in der eigenen Wohnung alt werden – das ist der Wunsch vieler Menschen. Oft sind Wohnungen aber nicht an Senioren und ihre Wohn- und Lebensbedürfnisse angepasst. Auch der zunehmende Bedarf an Unterstützung im Alltag zwingt ältere Mieter zum Umzug.

Bundesverfassungsgericht erklärt Nichtigkeit des Gesetzes

Mit seiner am 15. April 2021 veröffentlichten Entscheidung vom 25. März 2021 hat der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts den Berliner Mietendeckel (MietenWoG Bln) für nichtig erklärt, weil dem Land dafür die Gesetzgebungskompetenz fehlt (2 BvF 1/20, u.a.).

Bauwillige Eigentümer tragen sämtliche Kosten

Eines der gesetzgeberischen Ziele der Reform des Wohnungseigentumsgesetzes war es, den Wohnungseigentümern durch eine Erleichterung der Beschlussfassung über bauliche Veränderungen auch die Schaffung der Barrierefreiheit zu ermöglichen.

Maßnahmen gegen Eindringen von Zigarettenrauch?

Waren es im Wohnungseigentum bisher Geruchsbelästigungen, z.B. durch das sommerliche Grillen mit Holzkohle, die zu Streit unter den benachbarten Eigentümern führten, kommt jetzt der im Teileigentum gezielt erzeugte Nikotingeruch speziell in Raucherkneipen dazu.

Betroffene Miteigentümer erwarten etwa vom Nutzer des Teileigentums, dass dieser geeignete Maßnahmen gegen das Eindringen von Zigarettenrauch in die Wohnungen ergreifen möge. Zu Recht?