Schwerpunktthema

Alleskönner verzweifelt gesucht
Strategien und Tools zur Personalgewinnung

Personalrekrutierung hat sich in vielen Immobilienverwaltungen zur Schlüsselfrage für den Fortbestand entwickelt. Das Finden geeigneter Fachkräfte bleibt eine der schwierigsten Herausforderungen.

Weiterlesen

Rechtliche Rundumerneuerung

Neue Datenschutz-Grundverordnung

Lesen

Die Atomisierung der Wohnungseigentümergemeinschaft

Beschlusskompetenzen in der Mehrhausanlage

Lesen

Was bei der Einführung einer Mieter App zu beachten ist

Digitaler Buttler oder Türspion?

Lesen

35 Jahre Herausforderungen meistern

Kolumne des Vorstands

Seit dem Relaunch des BVI-Magazins kommen die Vorstandsmitglieder des BVI abwechselnd unter dem Motto „Herausforderungen meistern“ zu Wort. Am Beispiel eines konkreten Sachverhalts geben sie Ihnen, liebe Leser, normalerweise Anregungen für Ihr Unternehmertum und lassen Sie an ihren Erfahrungen teilhaben.

Die Atomisierung der Wohnungseigentümergemeinschaft

Beschlusskompetenzen in der Mehrhausanlage

Die Verwaltung von Mehrhausanlagen stellt für den WEG-Verwalter stets eine besondere Herausforderung dar. In der Gemeinschaftsordnung finden sich Regelungen zur getrennten Kostentragung, über gesonderte Instandsetzungspflichten und die Zuweisung spezieller Stimmrechte in der Eigentümerversammlung.

BGH-Urteil vom 08.12.2017 – V ZR 82/17

Pflicht des Verwalters zur Anmeldung der bevorrechtigten Hausgeldansprüche im Zwangsversteigerungsverfahren

Der BGH entschied mit Urteil vom 08.12.2017 – V ZR 82/17: „Wird von Dritten die Zwangsversteigerung in das Sondereigentum eines Wohnungseigentümers betrieben, ist der Verwalter grundsätzlich verpflichtet, die bevorrechtigten Hausgeldansprüche der Wohnungseigentümergemeinschaft in dem Zwangsversteigerungsverfahren anzumelden.“

Zinsänderungen in den wohnwirtschaftlichen Förderprodukten

Die KfW hat zum 22.02.2018 in den wohnwirtschaftlichen Förderprodukten die Zinskonditionen erhöht.

In Kraft am 01. August 2018

Gesetz für Berufszugangsvoraussetzungen

Mit dem 01. August 2018 wird das Gesetz zur Einführung von Berufszugangsvoraussetzungen für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler in Kraft treten. Was bis zu diesem Stichtag und darüber hinaus genau zu tun ist, möchten wir Ihnen hier kurz skizzieren.

Darum ist Online Reputationsmanagement wichtig für Immobilienverwalter

Mehr als nur Wohnraum präsentieren

Online Reputationsmanagement für Immobilienverwalter und -verwalterinnen sowie für Hausverwaltungen ist in Zeiten der allumfassenden Digitalisierung äußerst wichtig. Neben der Präsentation von Wohn- und Gewerberäumen stehen dabei auch Kommunikationsaufgaben im Fokus.

eines Verwaltungsunternehmens

Betriebliche Versicherungen


Der Immobilienverwalter führt ein wirtschaftliches Unternehmen mit eigenem Anlagevermögen und Haftungsrisiken. Als guter Immobilienverwalter ist es seine Aufgabe, für seine Kunden optimale Versicherungslösungen für die verwalteten Liegenschaften zu vereinbaren. Doch wie sieht es mit der Absicherung der eigenen, teilweise existenzbedrohenden Risiken aus?

Ein Plädoyer gegen den Kostenminimierungs- und Reglementierungswahn unserer Zeit

Sapere Aude – Wage es, Deinen Verstand einzusetzen!

Treffender wäre wohl dieses Motto: Achte darauf, Deinen Verstand nicht zu verlieren! Kein Zweifel - unser soziales, politisches und wirtschaftliches Umfeld ist in Bewegung. Zwischen Globalisierung, vernetztem Denken und Zukunftsdrang droht aber so manches unter die Räder zu kommen. Der Kompass unserer Handlungsweisen sollte dabei immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden.

Was tun, wenn Mitarbeiter schlecht über Kollegen reden?

Klatsch am Arbeitsplatz

Einige ihrer Mitarbeiter tratschen über andere Kollegen? Nicht unbedingt ein Grund zu handeln. Warum Klatsch am Arbeitsplatz auch positive Seiten hat - und wann Chefs einschreiten sollten.