Schwerpunktthema

Vier Monate WEG-Reform

Ein erstes Resümee

 

Weiterlesen

Interview mit Dr. Andreas Lenz MdB

Das GEIG und die Elektromobilität

Lesen

Ein Auszug aus der neuen BVI WEG-Broschüre

Das neue WEG

Lesen

Ein technischer Rundumblick

Die virtuelle ETV

Lesen

BVI-Magazin: Die Koalition aus SPD, Bündnis 90/
Die Grünen und FDP hat es sich zum Ziel gesetzt, dass künftig 400.000 neue Wohnungen pro Jahr gebaut werden, davon 100.000 öffentlich gefördert. Wie soll dieses Ziel 
erreicht werden?

Head of Strategic Business Development bei Techem

BVI-Magazin: Die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft schreitet in großen Schritten voran. Gleichzeitig befinden sich Teile der Tech-Branche eher in einer Konsolidierungsphase. Besteht das Risiko, dass die Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft ins Stocken gerät?

PropTechs verändern die Immobilienwirtschaft

Digitale und vernetzte Technologien fördern die Optimierung und Neusteuerung von Prozessen. Das BVI-Magazin hat mit Aygül Özkan, Geschäftsführerin des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e. V., über die German PropTech Initiative (GPTI) 
und die damit einhergehenden Chancen und Herausforderungen gesprochen.

Wie können Unternehmen der Immobilienbranche gemeinsam mit PropTechs bisher ungenutzte Potenziale heben – und mit einer grundlegenden Prozessoptimierung Wettbewerbsvorteile erzielen?

Besonderheiten im BVI-Kollektivvertrag

Die Absicherung gegen existenzbedrohende Gefahren und Risiken ist seit jeher wichtiger Bestandteil des innerbetrieblichen Risikomanagements. Doch wie stellt sich die Risikolage im Tagesgeschäft konkret dar?

Mit bestimmten Dienstleistungen und der richtigen Software können sich Hausverwaltungen bei Immobilieneigentümern und Mietern positionieren

Hausverwaltungen können sich vor allem mit drei Dienstleistungen bei ihren Kundinnen und Kunden – Immobilieneigentümern und Mietern – unentbehrlich machen: mit einer zeitnahen Bereitstellung von Abrechnungen, Protokollen und Informationen, mit der Abrufmöglichkeit von Unterlagen und Dokumenten rund um die Uhr sowie mit professionell durchgeführten – hybriden oder digitalen – Eigentümerversammlungen. Zudem können Verwalter mit der richtigen Softwarelösung ihren Kunden einen großen Mehrwert bieten und sich gegenüber Wettbewerbern abgrenzen.

Neue Heizkostenverordnung: Digitale Services sparen Zeit und schützen das Klima

Die zunehmende Digitalisierung und die neue Heizkostenverordnung verändern bestehende Prozesse in der Immobilienwirtschaft nachhaltig. Bewohner erhalten zukünftig eine monatliche Übersicht über ihren Wärme- und Warmwasser-Verbrauch. Verwalter können die Veränderung nutzen, um Prozesse zu optimieren und die Kommunikation zum Mieter zu bündeln. Mit dem Ergebnis: deutlich weniger Aufwand und spürbar mehr Zeit.

Smart Metering: Effizientere Prozesse, Kosteneinsparung bei Ablesung und mehr Transparenz

Der Startschuss für die Digitalisierung der Energiewende in Deutschland ist mit dem Rollout von intelligenten Messsystemen – sogenannten Smart Metern – gefallen. Dass Verwalterinnen und Verwalter grundsätzlich Interesse an der Digitalisierung der Messdienstleistung haben sollten, liegt auf der Hand. Allerdings bedarf es für eine erfolgreiche Umsetzung an einigen Stellen einer Optimierung.

Die von der Bundesregierung beschlossene Mietspiegelreform nimmt Fahrt auf.

Künftig sollen Mietspiegel transparenter und rechtssicherer werden. Der BVI hat mit Dr. Johannes Fechner, Sprecher der Arbeitsgruppe Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion, über die Chancen und Vorteile qualifizierter Mietspiegel gesprochen.

Interview Christian Huttenloher, Generalsekretär Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V.