Schwerpunktthema

Vom Wert der Bindung

Employer Branding in der Immobilienverwaltung

In Zeiten des Fachkräftebedarfs wird es essenziell wichtig, gutes Personal im Unternehmen zu halten. Gutes Gehalt allein reicht nicht – ein Team, das auf Augenhöhe miteinander redet, ist allerdings schon eine vielversprechende Grundlage.

Weiterlesen

Rahmenbedingungen und Verfahren

Energie-Verbrauchsschätzung

Lesen

Urteil vom 22. August 2018 - VIII ZR 277/16

Bundesgerichtshof stärkt Mieter-Rechte bei Schönheitsreparaturen

Lesen

N wie Nichtigkeit von Fortgeltungsbeschlüssen

Verwalterpraxis A-Z

Lesen

Abstimmung in der Eigentümerversammlung

Beschlussfähigkeit und Stimmrechtsverbot

Da bekanntlich Beschlüsse der Eigentümer­versammlung mangels Beschlussfähigkeit anfechtbar sind, stellt sich für den Versammlungsleiter die Frage, wie die Beschlussfähigkeit zu berechnen ist, wenn einzelne Wohnungseigentümer gem. § 25 Abs. 5 WEG vom Stimmrecht ausgeschlossen sind.

BGH-Urteil vom 8.4.2011, V ZR 210/10

Nachträglicher Einbau einer Videoanlage ins Klingeltableau

Der nachträgliche Einbau einer Videoanlage im gemein­schaftlichen Klingeltableau kann gemäß § 22 Abs.1 WEG verlangt werden, wenn die Kamera nur durch Betätigung der Klingel aktiviert wird, eine Bildübertragung allein in die Wohnung erfolgt, bei der geklingelt wurde, die Bildübertragung nach spätestens einer Minute unterbrochen wird und die Anlage nicht das dauerhafte Aufzeichnen von Bildern ermöglicht.

Wege zum Erfolg

Beziehungsmanagement für Verwaltungsunternehmen — der Verwalter als Partner

Als Verwalter sind Sie nicht nur in Zeiten der Wiederbestellung auf die Zustimmung der Eigentümer angewiesen. Die Erfahrung zeigt, dass die besten Entscheidungen einvernehmlich und in voller Kenntnis der Sachlage und möglicher Alternativen getroffen werden.

Was läuft falsch bei meinen bisherigen Bewerbungen?

Wie kann ich erfolgreich Eigentümergemeinschaften akquirieren?

In dieser Ausgabe schaue ich mir mit Ihnen den Zeitraum rund um die Abgabe des Angebotes an. Was dazu im Vorfeld zu beachten ist, habe ich in den ersten Teilen dieser Artikelreihe (Hefte 1/12 und 2/12) erläutert.

Peter Patt kommentiert

Juristen dürfen nicht kalkulieren — Hausverwalter müssen

Judex non calculat. Womit oft fälschlich mangelnde Rechenkünste von Juristen entschuldigt werden, bedeutet vielmehr, dass Richter nicht Argumente zählen („rechnen”), sondern abwägen. Nun hat der Bundesgerichtshof Wichtiges entschieden: Nicht nur Vermieter, sondern auch Verwalter von Wohneigentum müssen Heizkosten noch genauer abrechnen.

Umsetzung der novellierten Trinkwasserverordnung

Lebensqualität durch sauberes Wasser

Durch die novellierte Trinkwasserverordnung kommen auf alle Hauseigentümer und Verwalter umfangreiche Anzeige-, Dokumentations-, Untersuchungs-, Handlungs- und Informationspflichten zu. Bei Missachtung der neuen gesetzlichen Regelungen drohen deutlich spürbare Bußgelder.

Das Stauende erreicht

Contracting mit Wolfferts Haus- und Wärmetechnik

Wenn Kapital für Investitionen in energietechnische Anlagen nicht oder nur begrenzt vorhanden ist, kann Contracting den Investitionsstau auflösen. Dafür stehen mehrere Varianten zur Verfügung, die der Dienstleister Wolfferts Haus- und Wärmetechnik im Anschluss an eine Energieberatung vielfach mit Erfolg umgesetzt hat.

Darauf muss auch die Wohnungswirtschaft reagieren

Die Mediennutzung wandelt sich

Dietmar Schickel, Geschäftsführer der Tele Columbus Gruppe, im Gespräch mit dem BVI-Magazin zu den aktuellen Entwicklungen im Medienmarkt.

Trotz rauem Wind auf sicherem Kurs

Die DOMCURA Haftpflichtversicherung für Unternehmensleiter

Für immer mehr Unternehmensleiter wird es ungemütlich: Die Zahl der Inanspruchnahmen hat einen neuen Höchststand erreicht. Die DOMCURA D&O-Versicherung (Directors and Officers Liability Insurance – Haftpflichtversicherung für Unternehmensleiter) bietet optimalen Versicherungsschutz für Unternehmensleiter der Immobilienwirtschaft.