Schwerpunktthema

Vier Monate WEG-Reform

Ein erstes Resümee

 

Weiterlesen

Interview mit Dr. Andreas Lenz MdB

Das GEIG und die Elektromobilität

Lesen

Ein Auszug aus der neuen BVI WEG-Broschüre

Das neue WEG

Lesen

Ein technischer Rundumblick

Die virtuelle ETV

Lesen

Wann sollte mich eine solche Zustimmung stutzig machen?

Das Thema „Erhöhung der Verwaltervergütung“ ist bei jedem Seminar ein Knüller – so meine Erfahrung.

Geld arbeitet nicht

Derzeit gibt es kaum noch Geld fürs Geld. Die Referenzzinssätze sind so niedrig, und es ist so viel Liquidität auf dem Markt, dass auch bei hohen Verhandlungsvolumen kaum eine Befriedigung der Renditewünsche der Wohnungseigentümer möglich ist. Warum dann überhaupt so viel Geld zurücklegen (häufig 1 Euro pro m² im Monat), wenn es keinen Ertrag abwirft?

Heizungsmodernisierung mit System

Für die energetische und wirtschaftliche Modernisierung von Wohnanlagen bedarf es sinnvoller Modernisierungskonzepte. Ein wesentlicher Bestandteil eines solchen Konzeptes ist eine zuverlässige und energiesparende Wärmelösung. So lassen sich Leerstände vermeiden und Wettbewerbsvorteile erzielen.

Verbesserungen bei der BVI-Vertrauensschadenversicherung

Die Caninenberg & Schouten GmbH hat die Vertragsinhalte der Vertrauensschadenversicherung für BVI-Mitglieder neu verhandelt und deutliche Verbesserungen erreicht.

Mehr Komfort, mehr Effizienz, mehr Sicherheit

Die Hausbank München eG ist ein seit über hundert Jahren auf Immobilienbesitzer und Immobilienverwalter spezialisiertes Finanzinstitut. Seit vierzig Jahren bietet sie speziell entwickelte Branchensoftware für Immobilienverwalter an.

AG München – Urteil 482 C 24227/11 vom 18.4.2012

Darf ein Teileigentümer und/oder sein Pächter ein Wettbüro in einer Teileigentumseinheit „Laden“ betreiben?

BGH-Urteil vom 02.03.2012 – V ZR 174/11

Wurde in der Gemeinschaftsordnung vereinbart, dass die Instandsetzung der Wohnungsfenster den Eigentümer trifft, so bedeutet dies nicht, dass dies auch für den Austausch eines Fensters gilt – so der BGH in seiner jüngsten Entscheidung zum Wohnungseigentumsrecht.

Bundesgerichtshof nimmt Verwalter in die Pflicht

Wird ein Beschluss der Eigentümerversammlung von einem Wohnungseigentümer gerichtlich angefochten, so ist die Klage gegen sämtliche übrigen Wohnungseigentümer zu richten (§ 46 Abs. 1 S. 1 WEG).

Was kann ich von diesem Personenkreis über mich erfahren?

Bereits im fünften Jahr führte ich im Januar und Februar 2013 für den BVI bundesweit die Reihe „Chefseminare“ durch. Das Thema dieser Veranstaltungen war auch in diesem Jahr mit Bedacht gewählt, weiß ich doch, dass die „anspruchsvollen“ Kunden eigentlich allen Kolleginnen und Kollegen viel Energie kosten können.