BVI-Magazin 04/2016

Schwerpunktthema
Erfolgreich energetisch sanieren – mit der richtigen Hilfe: Fördermittel 2016 für Heizungen und Solaranlagen

Editorial lesen  Download BVI-Magazin 04/2016

Das Zuhause und die Heizung mit dem Handy steuern

Energiesparen mit smartem WLAN-Raumregler

Vom Sofa aus das Licht anschalten, aus dem Urlaub die Jalousien zu Hause hoch- und herunterfahren oder auf dem Heimweg die Wohnung aufheizen – das alles ist heute keine Zukunftsmusik mehr. Immer mehr Geräte und Funktionen im Haushalt lassen sich vernetzen und aus der Ferne steuern. Es gibt aufeinander abgestimmte Systemlösungen, beispielsweise Heizungen mit internetfähigen Reglern und passenden Apps fürs Smartphone oder Tablet. Die Installation ist kein Hexenwerk, und sogar mit einer älteren Heizung lässt sich heute schon die Smart-Home-Welt erschließen. Beispielsweise durch den smarten Raumregler Junkers Control.

 

Vom Nutzen der Fortbildung und vom „sicheren“ Weg

Neues zur Beschlusssammlung

Über die Frage, wie die Beschlusssammlung zu führen ist, besteht auch fast ein Jahrzehnt nach ihrer Einführung keine Rechtssicherheit. Eine der Fragen ist, ob der Verwalter gemeinsam mit den Beschlüssen etwaige Beschlussanlagen sammeln muss. Für diese „Mitsammlung“ warb Dr. Oliver Elzer, Richter am Kammergericht Berlin, seit Jahren und legte sie jedem Verwalter ans Herz. Aber mit diesem Werben hat es jetzt – wenigstens teilweise – ein Ende.

Verwalterpraxis A–Z

Abstimmungsverfahren in der Eigentümerversammlung

Welche Abstimmungsverfahren in Eigentümerversammlungen gibt es und wer entscheidet, welche gewählt werden? Gibt es da gesetzliche Reglementierungen?

Mehr Zeit fürs Wesentliche – Delegieren für Führungskräfte

Das „BVI-Management-Training“ nimmt 2017 ein weiteres Führungsthema ins Visier

Die BVI Service Gesellschaft mbH bietet mit Unterstützung des Fördermitglieds Howden Caninenberg GmbH auch 2017 wieder eine speziell für Führungskräfte entwickelte Veranstaltungsreihe an. Das Konzept entwickelte Thorsten Woldenga, BVI-Vorstandsmitglied, Immobilienverwalter und Business-Coach/ -Trainer. Das BVI-Magazin wollte mehr zu den Inhalten erfahren und führte deshalb mit ihm das folgende Interview.

Politik & Aktuelles

EEG-Novelle 2016 verabschiedet

Der Bundestag hat die Novelle des Erneuerbare- Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen. Ab 2017 soll für Strom aus Photovoltaikanlagen, der für die lokale Versorgung von Mietern genutzt wird, teilweise die EEG-Umlage entfallen. Das stellt Mieterstrommodelle endlich mit Eigenversorgungsmodellen gleich.

Messdienstleister in der Anzeigepflicht

Gesetzgeber konkretisiert Mess- und Eichgesetz

Um die Vorschriften für Messgeräte auf dem europäischen Markt zu vereinheitlichen, veröffentlichte die Europäische Union 2004 eine europäische Messgeräterichtlinie, die Measuring Instruments Directive (MID). In Deutschland setzte der Gesetzgeber 2007 die Richtlinie durch Änderungen des Eichrechts bzw. der Eichordnung in nationales Recht um. Mit dem Gesetz zur Neuregelung des gesetzlichen Messwesens trat zum 1. Januar 2015 das neue Mess- und Eichgesetz (MessEG) in Kraft.

Nur auf Grundlage der erbrachten Vorschüsse zulässig

Mietrechtliche Nebenkostenabrechnungen

Die ordnungsgemäße Erstellung mietrechtlicher Nebenkostenabrechnungen und deren Durchsetzung bei Gericht werfen für den Verwalter praktische Probleme auf, die sich auf Prozessverläufe auswirken können, wie folgende beispielhafte Überlegungen zeigen.

Neuartige Policen bieten Schutz

Steigende Gefahren durch Cyberkriminalität

Cyberkriminalität ist ein weltweites Problem, das überall stattfinden kann, wo Menschen Computer und Smartphones benutzen – also auch in der Immobilienverwaltung. Wie Sie sich und Ihr Unternehmen schützen können erläutert Christian von Göler, Geschäftsführer bei der BEST GRUPPE, im Interview.

ista und DKB Service GmbH bieten neue Software

Integrierte Lösung für Heiz und Wasserkostenabrechnung

Der Energiedienstleister ista und die DKB Service GmbH haben eine gemeinsame Software- Lösung für die integrierte Abrechnung von Heiz-, Warmwasser- und Kaltwasserkosten entwickelt. Damit können Vermieter die verbrauchsabhängige Abrechnung für ihre Mieter weitgehend automatisiert und inklusive einer grafischen Verbrauchsanalyse erstellen. Die Lösung baut auf dem SAP-basierten ERP-System „[email protected]“ auf und kann perspektivisch in andere SAP ERP 6.0-Systeme integriert werden.