BVI-Magazin 04/2023

Brandschutz: Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus vermeiden!

Wie sieht fachgerechter Brandschutz eines Gebäudes aus? Was ist bei der Installation von Rauchwarnmeldern zu beachten? Wie sollten sich Bewohner verhalten, wenn Feuer ausbricht? Was ist zu tun, wenn es gebrannt hat? Und wie geht man vor, wenn Brandschäden saniert werden müssen? Fachleute und Praktiker berichten aus erster Hand im Themenschwerpunkt, wie Sie als Verwalter die Eigentümer und die Mieter bestmöglich schützen, Bränden vorbeugen und im Falle eines Falles Schäden am Gebäude minimieren – ein Leitfaden, der Sie sicher durch den Dschungel an Vorschriften und Pflichten führt, kompakte Handlungsempfehlungen vermittelt und dadurch den für den BVI typischen Mehrwert bietet.

---

Editorial lesen Download Ausgabe 04/2023

Balkonkraftwerke als Gemeinschaftslösung – 
ein Praxisbeispiel einer WEG in Bornheim bei Bonn

Nicht jeder hat Platz für eine große Solaranlage auf dem Dach. Deshalb werden sogenannte Balkonkraftwerke immer interessanter. Schnell an der Fassade montiert – und los geht es! Doch ist das wirklich so leicht in einer Wohnungseigentümergemeinschaft? Gibt es vielleicht sogar eine bessere Lösung?

Mobil, flexibel, zukunftsfähig: Mit einer webbasierten ERP-Lösung legen Sie das Fundament Ihrer digitalen Immobilienverwaltung. Doch bevor Sie Ihr altes System in Rente schicken, brauchen Sie einen Fahrplan.

Bestandsschutz ja oder nein?

Wenn es um die Frage geht, ob ein Aufzug modernisiert werden muss oder nicht, fällt immer wieder einmal der Satz: „Es gibt doch einen Bestandsschutz!“ Aber ist dem wirklich so?

Rettungsstrategien für den Profiverwalter

Der Verwalteralltag wird bekanntermaßen von der Frage begleitet, wie sich die wohnungseigentumsrechtlichen Anforderungen an die Verwaltungstätigkeit einerseits und wirtschaftliche Gesichtspunkte andererseits angemessen und praxisnah miteinander in Einklang bringen lassen. Das gilt auch und vor allem für Anfechtungsklagen.

Der Gesetzgeber hat zur Energiekrise im Jahr 2022 zahlreiche neue Rechtsvorschriften erlassen, darunter die sogenannte Mittelfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung (EnSimiMaV). Diese Rechtsverordnung enthält in § 2 und § 3 Optimierungspflichten für Gebäudeeigentümer, die Heizungsanlagen mit Erdgas betreiben. Doch wer ist dafür verantwortlich, wenn diese Heizung von einem Dritten über ein sogenanntes Wärmecontracting betrieben wird?

Die WEG als Stromerzeuger

Seit dem 1. Januar 2023 hat die Finanzverwaltung durch Vereinfachungsregeln Photovoltaikanlagen zusätzlich schmackhaft gemacht. Nach vielen offenen Fragen zum Jahreswechsel folgte am 26. Januar 2023 der Entwurf eines Schreibens des Bundesfinanzministeriums, das am 27. Februar 2023 in endgültiger Fassung noch einmal zusätzlich für einige, teils überraschende Ergänzungen sorgte. Während die Vereinfachungsregeln für kleine Photovoltaikanlagen großzügig ausgelegt wurden, bedarf es bei Anlagen über 100 kWp eines genauen Blicks, welche steuerlichen Konsequenzen auf den Betreiber zukommen.

Wohnungsbrände

Täglich lesen wir in der Presse von Bränden, zu denen die Feuerwehr ausrückt. Nach der Jahresstatistik 2021 der Berliner Feuerwehr sind das allein in der Hauptstadt 6.843 Brände, das heißt im Schnitt rund 20 am Tag. Zu einem nicht unerheblichen Anteil brennt es in Wohnungen, wobei oft Menschen verletzt werden oder sogar den Brandfolgen erliegen.

Gefahren erkennen und Risiken vorbeugen

Zunehmend kommt es seit Jahren zu heiß diskutierten Fragen beim Brandschutz im Bestand. Umnutzungs- oder Umbaumaßnahmen erfordern eine Anpassung des Gebäudes an die aktuellen Standards bei Komfort und Energieeinsparung. Damit einher gehen oft auch zusätzliche Anforderungen an den Brandschutz.