BVI-Magazin 05/2015

Schwerpunktthema
Dezentrale Energieversorgung: Stromerzeugung und -verkauf in der WEG

Download BVI-Magazin 05/2015

Kooperation für die globale Energiewende

Der amerikanische E-Auto-Hersteller will mit dem Grünstromanbieter LichtBlick Batterien für den Haushalt bauen. Bisher waren die Systeme schlicht zu teuer. Nun könnte der Schritt zur dezentralen Stromspeicherung gelingen.

Neue Energie

Seit 2013 hat sich inteligy als bundesweiter Energieversorger auf die Bedürfnisse der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft spezialisiert. Dank Branchenfokussierung ist inteligy effektiver als manche Konkurrenz und bedient ganz individuell Bestände jeder Größenordnung.

19 Jahre Erfahrung in biologischer Rohrreinigung

Die Aktivitäten des BVI-Neumitglieds Adler Bio- und Wassertechnik liegen seit 19 Jahren auf dem Gebiet der biologischen Rohrreinigung. Diese ist für alle Abwässer mit organischen Bestandteilen geeignet, zum Beispiel Küchen- und Sanitärabwässer. Zu empfehlen ist der Einsatz insbesondere in Mehrfamilienhäusern.

LG Frankfurt a. M., Urteil vom 12.05.2015 – 2-13 S 127/12

Häufig wird in Eigentümerversammlungen der Wunsch geäußert, man möge beschließen, dass die Hauseingangstür des Nachts abgeschlossen werden soll. Daher wird in vielen Hausordnungen verankert, dass die Hauseingangstür zu bestimmten Zeiten, typischer Weise in den Nachtstunden, verschlossen zu halten sein soll.

Auf die Formulierung kommt es an!

Eine Aufgabe des Verwalters ist es, den Wohnungseigentümern Beschlussentwürfe zur Beschlussfassung vorzulegen, die bestimmt genug sind. Mehrere in den vergangenen Wochen veröffentlichte Fälle zeigen, dass diese Aufgabe dornenreich ist.

BGH, Urteil vom 10.07.2015 – V ZR 2/14

Eine Anfechtungsklage eines Wohnungseigentümers ist dann nicht mehr „demnächst“ zugestellt, wenn sich der für die Zustellung der Klage ohnehin erforderliche Zeitraum durch die verspätete Einzahlung der Gerichtskosten um mehr als 14 Tage verzögert hat. Der V. Zivilsenat hat insoweit seine Rechtsprechung angepasst.

BGH, Urteil vom 17. September 2015 – I ZR 228/14

Der u. a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass eine Wohnungseigentümergemeinschaft keine Vergütung für die Weiterübertragung der über die Gemeinschaftsantenne der Wohnanlage per Satellit empfangenen Fernseh- und Hörfunksignale durch ein Kabelnetz an die Empfangsgeräte der einzelnen Wohnungseigentümer schuldet.

Teamentwicklung für Führungskräfte

Auch 2016 wird die BVI-Servicegesellschaft, mit Unterstützung des Fördermitglieds Caninenberg & Schouten GmbH, die speziell für Führungskräfte entwickelte Veranstaltungsreihe anbieten. Das Konzept stammt wieder von Thorsten Woldenga, BVI-Vorstandsmitglied, Immobilienverwalter und Business-Coach. Aus diesem Anlass sprach das BVI-Magazin mit ihm über die Details.

Einfacher Fördergelder beantragen

Die Europäische Union strebt bis zum Jahr 2020 eine Verringerung des jährlichen Primärenergieverbrauchs in Europa um 20 Prozent an.

Betroffene Bauvorhaben und Ausnahmen

Auf dem Weg zum EU-weiten Niedrigstenergiegebäude fordert die geltende Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ab 2016 noch effizientere Neubauten: mit weniger Primärenergiebedarf für die Anlagentechnik und mit mehr Dämmung für die Außenhülle.