In fünf einfachen Schritten zum Wunschmieter

Digitales Vermietungs-Tool von Immomio

Deutschlandweit gibt es laut Statistischem Bundesamt ca. 23.000 Immobilienverwaltungen. Auf Grund des seit einem Jahr geltenden Bestellerprinzips haben diese nun den Anspruch, auch Makleraufgaben selbst zu erbringen. Immomio, ein Hamburger Unternehmen, reagiert auf diese Entwicklung: Geschäftsführer Nicolas Jacobi hat 2014 mit seinem Team ein intelligentes Vermietungs-Tool für Hausverwalter entwickelt, das eine Bedarfslücke im deutschen Immobilienmarkt schließt und den Aufwand bei der Mietersuche minimiert. Das in Deutschland einzigartige Vermietungs-Tool verfügt über eine eigens entwickelte Software, die den idealen Mieter für Verwalter per Matching-Algorithmus herausfiltert. Um eine größtmögliche Zahl an Interessenten zu erreichen, bietet Immomio Schnittstellen zu allen großen Immobilienportalen, auf denen die Objekte automatisch veröffentlicht werden.

Das Team beantwortet alle Anfragen automatisch, und über eine eigene URL gelangen die Interessenten auf das personalisierte Immomio-Profil des Vermieters und können sich auf das Objekt online bewerben. Mit dieser Innovation ermöglicht das Unternehmen eine nahtlose Integration in herkömmliche Vermietungsprozesse und bringt die Digitalisierung der Verwalterbranche einen großen Schritt voran.

„Die Hausverwalterbranche ist in Deutschland noch sehr offline orientiert. Mit Immomio haben wir eine in Deutschland einzigartige Software geschaffen, die es dem Verwalter ermöglicht, Makleraufgaben zu übernehmen und die die Digitalisierung dieser Sparte anstößt. Unser Ziel ist es, effizientere Prozesse bei der Vermittlung von Wohnimmobilien zu entwickeln und den Hausverwaltern online ein einfaches Tool für die Vermietung ihrer Immobilien zu bieten. Durch unsere Matching-Software finden wir den idealen Mieter für unsere Kunden“, so Nicolas Jacobi, Geschäftsführer von Immomio.

Das Hamburger Unternehmen fasst aufwendige Prozesse wie das Einstellen und Aktualisieren von freien Objekten auf Immobilienportalen, die Kommunikation mit Interessenten und die Koordination von Besichtigungen zusammen. Es arbeitet hierfür mit einem modular aufgebauten System, welches den Vermieter in fünf Schritten zu seinem persönlichen Wunschkandidaten bringt. „Wir bündeln den kompletten Vermietungsprozess in einem einzigen Tool. Pro Vermietung rechnen wir für den Verwalter mit maximal einer Stunde Zeitaufwand von der Erstellung des Exposés bis hin zur Besichtigung“, erklärt Jacobi.

Fünf Schritte bis zum perfekten Match

Zu jedem Objekt legt der Kunde ein individuelles Exposé an und hält in insgesamt zehn Kategorien die Parameter für den Wunschmieter fest, aus dem sich ein Präferenzmodell ergibt. Um den idealen Wunschmieter zu finden, werden die Objekte über das eigene Portalkonto des Verwalters auf den jeweiligen Immobilienportalen wie Immobilienscout24, Immonet und Immowelt veröffentlicht. Auch Interessierte, die kein Profil auf Immomio anlegen und nur das entsprechende Kontaktformular auf dem Portal ausfüllen, werden gelistet. Der Verwalter hat so Einblick und Kontrolle über alle Interessenten.

Nach Eingang der Bewerbungen erhält der Vermieter anhand der Vorabqualifikation durch den Matching-Algorithmus eine sortierte Bewerberübersicht mit einer Skala von 1–10 und kann auf einen Blick einsehen, inwieweit der Interessent mit den gewünschten Merkmalen übereinstimmt. Der Vermieter hat die Möglichkeit, unter den Bewerbern eine gewünschte Anzahl an Kandidaten online zu markieren, abzulehnen oder für eine Besichtigung einzuladen. Alle vereinbarten Termine werden anschließend übersichtlich im eigenen Account angezeigt und verwaltet.

Die Verwalter können zwischen verschiedenen Abonnements wählen: Je nach gebuchter Leistung erhalten sie ein bestimmtes Kontingent an Vermietungen pro Monat, bewertete und sortierte Selbstauskünfte der Interessenten sowie einen Online-Terminkalender für Besichtigungen. Zusätzlich erhalten Kunden ein Interface im eigenen Corporate Design und die Möglichkeit, mehrere Agenten anzulegen. So hat jeder Mitarbeiter über sein eigenes Konto Zugriff auf die von ihm verwalteten Objekte. Für große Unternehmen, die mehr als zehn Vermietungen pro Monat haben, bietet Immomio individuelle Lösungen der Software an.

Jennifer Langfeldt
[email protected]

Einen Kommentar schreiben
Kommentieren