19 Jahre Erfahrung in biologischer Rohrreinigung

Firma Adler betreut jetzt auch BVI-Mitglieder

Die Aktivitäten des BVI-Neumitglieds Adler Bio- und Wassertechnik liegen seit 19 Jahren auf dem Gebiet der biologischen Rohrreinigung. Diese ist für alle Abwässer mit organischen Bestandteilen geeignet, zum Beispiel Küchen- und Sanitärabwässer. Zu empfehlen ist der Einsatz insbesondere in Mehrfamilienhäusern.

Organische Stoffe wie Fette, Fäkalien und Küchenabfälle können in den Abwasserleitungen von Wohngebäuden und gewerblichen Immobilien große Schäden anrichten. Verstopfungen können zu aufwändigen Reinigungen oder Reparaturmaßnahmen führen. Ablagerungen in den Rohren führen zudem zu schlechter Durchlüftung, welche wiederum zu Geruchsbelästigung führen kann.

Die Firma Adler siedelt Mikroben in den Abwasserleitungen an, die sich von den organischen Stoffen ernähren. Diese werden über Spülen, Toiletten, Duschen oder Fußbodenabläufe in das Rohrsystem eingegeben. Dieses Verfahren ist recht einfach und kann von Verwaltern und Hausmeistern selbst durchgeführt werden.

Die Mikroben finden in den Anwendungsbereichen weitgehend aerobe Lebensbedingungen vor. Dadurch können Langzeitwirkungen erzielt werden, die mehr als zehn Jahre andauern. Als Kleinstlebewesen bevölkern die Mikroben Rohrwände und verhindern so Inkrustierungen. Mögliche Altablagerungen werden mit der Zeit abgebaut, der Durchfluss verbessert sich, und die Gefahr von Verstopfungen verringert sich.

Die von der Firma Adler eingesetzten Mikroben werden seit Jahren auch in Kliniken verwendet. Ein Anwenderbericht der Uniklinik Ulm beleuchtet den positiven hygienischen Aspekt der biologischen Rohrreinigung. Besonders Hausverwaltungen und deren Liegenschaften können von den Vorteilen der biologischen Rohrsanierung profitieren.

Wolfgang Adler
www.firmaadler.de

Foto: Adler Bio- und Wassertechnik

Einen Kommentar schreiben
Kommentieren