Politik & Aktuelles

In der Rubrik Politik & Aktuelles finden Sie Meldungen und News über das wohnungs- und baupolitische Geschehen in Deutschland. Wir liefern hier auch Hintergrundinformationen und Kommentare zu Gesetzen und rechtlichen Rahmenbedingungen, die die Mietentwicklung im Bestand, den Wohnungsneubau und die Wohnungsnachfrage betreffen.

Geld arbeitet nicht

Instandhaltungsrücklagen meist schlecht verzinst

Derzeit gibt es kaum noch Geld fürs Geld. Die Referenzzinssätze sind so niedrig, und es ist so viel Liquidität auf dem Markt, dass auch bei hohen Verhandlungsvolumen kaum eine Befriedigung der Renditewünsche der Wohnungseigentümer möglich ist. Warum dann überhaupt so viel Geld zurücklegen (häufig 1 Euro pro m² im Monat), wenn es keinen Ertrag abwirft?

Peter Patt kommentiert

Renaissance der Inklusivmieten

Früher war Energie günstig und wurde großzügig verbraucht. Mit explodierenden Preisen bestimmen heute Fragen der Kosteneinsparung unser Handeln: Heizung runter drehen, Glühbirnen tauschen, wärmer anziehen, Klimaanlage ausschalten.

Peter Patt kommentiert

Glaub' den Statistiken, …

… denn Zahlen lügen nicht. Aber manche Analysten muten uns doch einiges zu. So z. B. Dr. Wolfgang Lange in „Immobilien vermieten & verwalten“ (04/2012) zu den neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes für die Immobilienwirtschaft.

Peter Patt kommentiert

Immobilien sind nur eine mögliche Altersvorsorge

„Jetzt in Immobilien investieren und im Alter dann keine Miete mehr zahlen.“ So wird derzeit angesichts der unklaren Euro-Situation geworben. Die Immobilie soll die Rente ergänzen und den Lebensabend absichern. Je nach persönlicher Situation ist es sicher besser, zu investieren als zu konsumieren, aber eine „Investition“ in Kinder wäre viel klüger.

Peter Patt kommentiert

Juristen dürfen nicht kalkulieren — Hausverwalter müssen

Judex non calculat. Womit oft fälschlich mangelnde Rechenkünste von Juristen entschuldigt werden, bedeutet vielmehr, dass Richter nicht Argumente zählen („rechnen”), sondern abwägen. Nun hat der Bundesgerichtshof Wichtiges entschieden: Nicht nur Vermieter, sondern auch Verwalter von Wohneigentum müssen Heizkosten noch genauer abrechnen.

Peter Patt kommentiert

Heizkosten – Nebenkosten

Nebenkosten sind wie eine zweite Miete, klagen immer mehr Mieter und Eigentümer. Aufgrund der hohen Energieanteile am Wohnen und Wohlfühlen schlagen diese Kosten überdurchschnittlich zu Buche.Digitalisierte Verwaltungsprozesse sparen Zeit und Papier – Peter Patt, Vorstandsmitglied des BVI, empfiehlt perfektRUN.