Deutscher Immobilienverwalter Kongress 2017

Ort: Berlin

Deutscher Immobilienverwalter Kongress – Topveranstaltung in Berlin
BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter schlägt Brücke zwischen bewährter Branche und digitalem Zeitalter

„Ich bin bereits zum vierten Mal auf dem Deutschen Immobilienverwalter Kongress, weil der informative Teil, vor allem der zur neuesten Rechtsprechung für mich sehr hilfreich ist. Diesmal hat mir besonders gut gefallen, dass die Teilnehmer die neueste Auflage der Fachbroschüre „Sonder- oder Gemeinschaftseigentum?“ erhalten haben - für mich eine der wichtigsten Fragen bei der WEG-Verwaltung.“

Kornelia Tietz, Kornelia Tietz Hausverwaltung.

„Am Deutschen Immobilienverwalter Kongress finde ich gut, dass er sich neben den juristischen auch den unternehmerischen Themen widmet. Das war beim diesjährigen Kongress mit seinen Parallelveranstaltungen beispielsweise zu Arbeitszeitregelungen und dem Umgang mit der Digitalisierung im Arbeitsalltag besonders deutlich. Auch so ein spezieller Vortrag wie der von Herrn Prof. Weidner zu Aggressionen im Berufsleben hat mir sehr gefallen. In diesem Jahr fand ich auch, dass es noch einfacher war mit den Fachausstellern ins Gespräch zu kommen. Ich konnte so manche Frage gleich vor Ort klären.“ Constance Krase, Krase Immobilienverwaltung GmbH.

Das sind nur zwei der überschwänglichen Stimmen, die den BVI e.V. nach einer äußerst gelungenen Veranstaltung vom 11. bis 12. Mai erreicht haben. Mit der Teilnehmerrekordzahl von 450 Entscheidern aus Wirtschaft, Politik und Berufspraxis ging im Maritim proArte Hotel in Berlin eine Fachveranstaltung zu Ende, die für die Immobilienverwalterbranche seinesgleichen sucht.

Verankert in der Gegenwart, Blick in die Zukunft: Verwalter in der digitalen Zeit

Neben dem traditionellen Wissensupdate zum WEG- und Mietrecht hielt das Kongressprogramm diesmal den hochaktuellen Themenschwerpunkt „Digitalisierung“ bereit, der die Auswirkungen digitaler Technologien und Prozesse auf die Verwalterbranche beleuchte. BVI-Präsident Thomas Meier appellierte mit seinen Schlussworten noch einmal an die Teilnehmer sich „den digitalen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft zu stellen und die wohnungspolitischen und –rechtlichen Weichenstellungen aktiv mitzugestalten“.

Eine Abendveranstaltung der Superlative in der Arminiusmarkthalle

Qualität war nicht nur das entscheidende Kriterium beim Tagungsprogramm, sondern auch bei der von vielen Höhepunkten geprägten Abendveranstaltung in der historischen Arminiusmarkthalle. An zahlreichen Ständen regional produzierter Speisen und ausgesuchter Getränke ergaben sich ausreichend Möglichkeiten, alte Kontakte aufzufrischen und neue zu knüpfen. Für langjährige Kongressteilnehmer wurde der Abend zu einem ausgelassen Treffen unter Freunden. Ein ganz besonderer Dank für diesen Abend gilt der ista Deutschland GmbH. Detlev Bruns, Geschäftsleiter Deutschland Mitte brachte das Verhältnis der ista zum Deutschen Immobilienverwalter Kongress so zum Ausdruck:

„Wir sehen uns als Partner der Immobilienwirtschaft. Der Deutsche Immobilienverwalter Kongress ist mit seiner Größe und Tradition daher die ideale Plattform für uns. Hier tauschen wir uns mit unseren Kunden über aktuelle Markt- und Technologietrends aus und knüpfen neue Kontakte zu Partnern und Experten aus der Branche. Dies gelang uns in diesem Jahr insbesondere bei der Abendveranstaltung, bei der wir als Hauptsponsor mit gleich vier Anlaufstellen vertreten waren und unser Netzwerk durch anregende Gespräche mit den Teilnehmern entsprechend erweitern konnten.“

Der BVI dankt allen Teilnehmern, Mitgliedern und ganz besonders den über 40 Fachausstellern, die den Deutschen Immobilienverwalter Kongress zu einer unvergesslichen Veranstaltung gemacht haben und sagt schon jetzt: Save the date!:

20. Deutscher Immobilienverwalter Kongress
am 17. und 18. Mai 2018
im Titanic Chaussee Berlin, Chausseestraße 30, 10115 Berlin

Zurück