Kolumnen des Vorstands

Herausforderungen meistern!

Während einige Facility-Management-Dienstleister mit breiter Brust und ihrem technischem Know-how einfach blindlings loslegen und dann in die falsche Richtung laufen, setzt BVI-Vizepräsident Dr. Klaus Nahlenz von der Nahlenz Immobiliengesellschaft Saarpfalz mbH auf eine ebenso klassische wie bewährte Tugend: Er hört zu und entwickelt ganzheitliche Lösungen – ein sogenanntes integriertes Facility Management. Dominick Yonik hat zu diesem Thema ein Experteninterview mit ihm geführt

Kolumne des Vorstands - Herausforderungen meistern!

Die nächste Volkszählung steht buchstäblich ins Haus, und sie gewinnt nicht nur wegen zunehmend vielfältiger Wohnverhältnisse und Wohnformen an Komplexität. 

Der deutschlandweite erste Bachelor- und Masterstudiengang für Immobilienverwalter

Die Hände in den Schoß legen und jammern gilt nicht: Unter dem Eindruck lauter werdender Rufe nach motiviertem und gut ausgebildetem Fachpersonal hat der BVI die Initiative zu einem Aus- und Weiterbildungsweg mit eigener Prägung ergriffen. Ein Studium, das auf die Anforderungen an Immobilienverwalter fokussiert – das gab es noch nie!

Automatische Rechnungserfassung und –verarbeitung

In unserer Immobilienverwaltung arbeiten wir seit nunmehr zwei Jahren an der Weiterentwicklung von Prozessen. Unsere Vision: Eine Rechnung, die in Papierform eintrifft, wird gescannt und von einer Software so ausgewertet, dass Rechnungsaussteller, die zahlungspflichtige WEG, die Rechnungsnummer und der Zahlbetrag automatisch ausgelesen werden. Nach manueller Prüfung auf sachliche Richtigkeit wird die Zahlung direkt ohne weiteres Zutun ausgeführt und darüber hinaus das gescannte Belegbild am Buchungssatz in unserer Hausverwaltungssoftware angehängt.
Klingt nach Science-Fiction? 

Die Verwaltervergütungsverordnung - Teil 2: Die Kalkulationsgrundlage

In der letzten Ausgabe des BVI-Magazins sind wir zu dem Fazit gekommen, dass die Gebühren für Verwalter einer Neuordnung bedürfen. Grundlagen für ein solches Modell stellen wir im Folgenden vor;

Die Verwaltervergütungsverordnung – ergibt Sie Sinn?

Eine der politischen Forderungen des BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. ist eine Vergütungsverordnung für den Verwalterberuf. Berechtigt ist dieses Anliegen allemal. Gebührenordnungen gibt es für Juristen, für Notare, auch Steuerberater und Ingenieure warten mit geregelten Vergütungsrichtlinien auf – und ein professioneller Verwalter ist ein Stück weit die Schnittmenge aus all diesen Berufsgruppen.

Kolumne des Vorstands

Hätte man mir bei der Eröffnung meines ersten Bankkontos erzählt, dass ich Überweisungen in absehbarer Zeit ausschließlich online abwickeln würde, hätte ich meinem Gegenüber nicht geglaubt. Zu eingeschliffen, zu „normal“ schien der regelmäßige Gang zur Bank meines Vertrauens. Zu sehr hing ich an der vermeintlichen Sicherheit, die von Papier ausgeht.

35 Jahre Herausforderungen meistern

Seit dem Relaunch des BVI-Magazins kommen die Vorstandsmitglieder des BVI abwechselnd unter dem Motto „Herausforderungen meistern“ zu Wort. Am Beispiel eines konkreten Sachverhalts geben sie Ihnen, liebe Leser, normalerweise Anregungen für Ihr Unternehmertum und lassen Sie an ihren Erfahrungen teilhaben.

Weichenstellung für das wachsende Geschäftsfeld Messwesen

In den letzten Wochen des abgelaufenen Jahres durften wir Immobilienverwalter sowie unsere Kunden erneut an einer abenteuerlichen Zeitreise teilhaben:

Herausforderungen meistern
Kommentar Dr. Klaus Nahlenz, BVI-Vizepräsident

Zugegebenermaßen, es klingt zunächst einleuchtend und verlockend gleichermaßen: Dank Digitalisierung, effizienterer Kommunikation und zahlreicher Software-Tools haben Wohnungseigentumsverwalter endliche Luft, Zeit und Energie, neue Geschäftsfelder zu erschnuppern. Zweifelsohne steigt auch die Nachfrage auf Kundenseite – viele Wohnungseigentümer sind froh, so viele Leistungen wie möglich von Dritten erledigen zu lassen und sich nicht selbst mit Bürokratie herumschlagen zu müssen.