Trends in der Immobilienverwaltung

Die Digitalisierung

Die Digitalisierung erfasst kaum ein Tätigkeitsfeld so konsequent wie Immobilienverwalter. Prozesse und Inhalte wandeln sich und bieten Perspektiven, die zugleich auf dem starken Fundament der Branche gründen.

Schwerpunktthema weiterlesen

Zehn legale Steuertipps

Steuern sparen als Unternehmer

Weiterlesen

Bewahren Sie Ihre Liegenschaften vorm Schwarzbild!

DVB-T2 HD löst das alte Antennenfernsehen ab

Weiterlesen

Bundestag beschließt Baurechtsnovelle

Neue Gebietskategorie „Urbanes Gebiet“

Weiterlesen

Zehn legale Steuertipps

Steuern sparen als Unternehmer

Wer als Unternehmer Steuern sparen will, muss keine dicken Gesetzbücher wälzen. Hier gibt es kompakte Steuertipps.

Verwalterpraxis A-Z

Einsichtnahme in die Verwaltungsunterlagen

Eigentümer dürfen Unterlagen einsehen. Einen grundsätzlichen Anspruch auf Übersendung haben sie allerdings nicht.

BGH-Urteil vom 05.10.2016 - VIII ZR 222/15

Pünktliche Zahlung der Miete

In einer Vielzahl von bereits abgeschlossenen Wohnraummietverträgen findet sich die formularvertraglich vereinbarte Klausel: „Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es nicht auf die Absendung, sondern auf den Eingang des Geldes (beim Vermieter) an […]“ wieder.

BGH-Urteil vom 14.12.2016 - VIII ZR 232/15

Bundesgerichtshof bekräftigt Rechte von GbR-Gesellschaftern bei Eigenbedarfskündigungen

Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR) dürfen Mietern wegen Eigenbedarfs eines ihrer Gesellschafter kündigen. Dies bestätigte nun der Bundesgerichtshof (BGR) und widersprach damit einem Urteil des Landgerichts München; dieses hatte unter Verweis auf den nicht überschaubaren Personenkreis einer GbR zugunsten eines Mieters entschieden.

Die Betriebskostenabrechnung der vermieteten Eigentumswohnung

Wenn die Jahresabrechnung auf sich warten lässt…

Muss der Eigentümer einer vermieteten Eigentumswohnung gegenüber seinem Mieter die Betriebskostenabrechnung auch dann erstellen, wenn die Jahresabrechnung der Wohnungseigentümergemeinschaft fehlt? Auf welcher Basis soll ein vermietender Wohnungseigentümer die seinem Mieter zu erteilende Betriebskostenabrechnung denn erstellen?

Zur Zulässigkeit eines selbständigen Beweisverfahrens

Gerichtliche Beweissicherung bei unklarer Schadensursache

Welche Pflichten haben Verwalter, wenn Sondereigentum beschädigt ist - und wann gilt es, eine Eigentümerversammlung einzuberufen? Juristen sind sich uneins.

Bundestag beschließt

Baurechtsnovelle

Am 9. März 2017 hat der Bundestag der Novelle des Baurechts zugestimmt. Herzstück der Reform ist die neue Gebietskategorie „Urbanes Gebiet“. Darüber hinaus werden die Bedingungen für Ferienwohnungen und Zweitwohnungen klarer geregelt.

Einfluss auf den Wohngebäudeversicherungsschutz der BEST GRUPPE

Rauchmelderpflicht

Aktuell besteht in fast allen Bundesländern Rauchmelderpflicht. Diese Pflicht bezieht sich auf die Installation von Rauchmeldern in Privathaushalten. In nahezu allen Wohngebäudeversicherungsbedingungen wird dem Versicherungsnehmer die Obliegenheit auferlegt, „alle gesetzlichen, behördlichen oder vereinbarten Sicherheitsvorschriften zu beachten“, um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden. Hierunter fällt auch die Installation von Rauchmeldern, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Präsentationen

Drei Tipps für das Präsentieren ohne Powerpoint

Durch öde Powerpoint-Präsentationen verbrennen Firmen Unsummen. Dabei geht es auch ohne.

Bewahren Sie Ihre Liegenschaften vorm Schwarzbild!

DVB-T2 HD löst das alte Antennenfernsehen ab

Mit dem 29. März 2017 wurde in einigen Teilen Deutschlands das bestehende terrestrische Antennenfernsehen DVB-T durch den neuen Übertragungsstandard DVB-T2 HD ersetzt. Damit werden dort alle terrestrisch ausgestrahlten Programme nur noch in hochauflösender HD-Qualität übertragen. Die bisherigen DVB-T-Signale in digitaler Standardqualität (SD) wurden abgeschaltet. Gründe für den Umstieg waren die Reduktion der bisherigen Übertragungsfrequenzen und der zunehmende Zuschauerwunsch nach HD-Inhalten.