Technik & Bauen

Technischen Maßnahmen, die in Räumen und Gebäuden getroffen werden können, sind Gegenstand der Rubrik „Technik & Bauen“. Behandelt werden Standards und Innovationen bei der Gebäudeversorgung (z.B. Wärme, Strom, Wasser, Luft) und der Entsorgung aller Abfallprodukte (Abwasser, Müll), der Sicherheitstechnik sowie der Automatisierung von Arbeitsvorgängen in Gebäuden.

Novellierung der EU-Energieeffizienz-Richtlinie

Funk-Messtechnik wird voraussichtlich Pflicht in Europa

Noch in diesem Jahr soll die novellierte EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED) verabschiedet werden. Die EU will ihre Mitgliedsstaaten dazu verpflichten, zusätzliche Energie-Einsparpotenziale zu nutzen. Unterjährige Verbrauchsinformationen sollen Hausbewohner beim Energiesparen unterstützen.

Lebensretter an der Decke

Rauchmelderpflicht für Bestandsbauten in Thüringen kommt

Nach einer zehnjährigen Übergangsfrist ist es nun soweit: Bis zum Ende dieses Jahres müssen in Thüringen auch Bestandsbauten mit Rauchmeldern ausgestattet werden. Bisher betraf dies nur Neu- und Umbauten. Für Beschaffung, Installation und jährliche Prüfung der Geräte ist der Eigentümer der Immobilie verantwortlich.

Ein Plädoyer gegen den Kostenminimierungs- und Reglementierungswahn unserer Zeit

Sapere Aude – Wage es, Deinen Verstand einzusetzen!

Treffender wäre wohl dieses Motto: Achte darauf, Deinen Verstand nicht zu verlieren! Kein Zweifel - unser soziales, politisches und wirtschaftliches Umfeld ist in Bewegung. Zwischen Globalisierung, vernetztem Denken und Zukunftsdrang droht aber so manches unter die Räder zu kommen. Der Kompass unserer Handlungsweisen sollte dabei immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden.

Individualisierbaren Serviceverträge und innovative Datendienste

KONE revolutioniert die Aufzugwartung

Mit dem neuen KONE Care® bietet KONE ein Serviceportfolio, das Kunden die Möglichkeit gibt, verschiedene Optionen rund um die Aufzugwartung nach ihren Anforderungen miteinander zu kombinieren. Hinzu kommen innovative „24/7 Connected Services“, die auf der Internet-of-Things-Technologie „Watson“ von IBM basieren. Sie lassen verbesserte Analysen und Ferndiagnosen zu – und tragen so zu höherer Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit von Aufzuganlagen bei.

Unwissenheit oder extreme Sparsamkeit?

Wasserschäden durch defekte Fugen an Duschen und Badewannen

Wieder einmal ein Telefonanruf: „Wir haben einen Leitungswasserschaden! Unsere Decke ist feucht!“ Die Erwartungshaltung des betroffenen Bewohners ist oft, dass nun sofort, möglichst innerhalb der nächsten 15 Minuten, ein Fachunternehmen mit dem geeigneten Personal eintrifft und den Schaden beseitigt.

Patentiertes Verfahren wirkt schonend und zuverlässig

Neue Fräs-Methode hilft gegen Urinstein im Abwasserrohr

Nichts läuft mehr (ab) auf dem stillen Örtchen. Für die schnelle Lösung mit der Saugglocke ist es zu spät, ein buchstäblich steinhartes Hindernis blockiert den reibungslosen Ablauf im Rohr: Urinstein. Das Fräs-Strahl-Verfahren kann befallene Rohre retten.

Das Zuhause und die Heizung mit dem Handy steuern

Energiesparen mit smartem WLAN-Raumregler

Vom Sofa aus das Licht anschalten, aus dem Urlaub die Jalousien zu Hause hoch- und herunterfahren oder auf dem Heimweg die Wohnung aufheizen – das alles ist heute keine Zukunftsmusik mehr. Immer mehr Geräte und Funktionen im Haushalt lassen sich vernetzen und aus der Ferne steuern. Es gibt aufeinander abgestimmte Systemlösungen, beispielsweise Heizungen mit internetfähigen Reglern und passenden Apps fürs Smartphone oder Tablet. Die Installation ist kein Hexenwerk, und sogar mit einer älteren Heizung lässt sich heute schon die Smart-Home-Welt erschließen. Beispielsweise durch den smarten Raumregler Junkers Control.

 

Zertifizierte PMMA-Systemlösungen

Energetische Balkonsanierung inklusive Brandschutz

Balkonkragplatten sind energiefressende Wärmebrücken. Sie gehören bei der energetischen Sanierung von Wohngebäuden in das Wärmedämmverbundsystem eingebunden. Eine zusätzliche Herausforderung aufgrund des integrierten Brandschutzkonzepts meisterte WestWood bei einer imposanten Baumaßnahme im Norden Münchens.

Winterdienst – wer muss was?

Zur Übertragung der Räum- und Streupflicht

Immobilieneigentümer sind verkehrssicherungspflichtig und tragen dafür Sorge, dass Fußgänger die unmittelbar an ihr Grundstück angrenzenden Wege sowie Zu- und Abgänge gefahrlos nutzen können. Die eigentlich zuständigen Gemeinden haben dazu den Winterdienst für öffentliche Wege satzungsgemäß auf die Anlieger übertragen.

So bremsen Sie ungebetene Gäste!

80 Prozent der Diebe kommen durch die Eingangstür

Gerade in Mehrfamilienhäusern wird gern eingebrochen, weil die Täter oft nicht erkannt werden und es kinderleicht ist, die Eingangstür zu öffnen.