Schwerpunktthema

Ein Jahr neue Datenschutz-Grundverordnung 

Es bleibt noch viel zu tun

Ein Jahr nach Inkrafttreten der europaweit geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) besteht in vielen Verwaltungen Optimierungsbedarf, was Abläufe und deren Dokumentation betrifft.

Weiterlesen

Wie Sie Ihre Gesundheit schützen und stärken können

Ständig auf Zack - und wo bleibt die Psyche?

Lesen

BGH-Urteil V ZR 112/18 vom 12.04.2019

Verbot der Kurzzeitvermietung durch Änderungsbeschluss

Lesen

Kann der Verband die Ansprüche der Eigentümer an sich ziehen?

Schadensersatzklage gegen den Verwalter

Lesen

Inanspruchnahme des WEG-Grundstücks durch den bauenden Nachbarn

Aufgrund der dichteren Bebauung von Innenstädten und der Schließung von Baulücken kommt es häufig vor, dass bauende Nachbarn zur Verwirklichung ihres Bauvorhabens umliegende Grundstücke in Anspruch nehmen. Regelungen hierzu enthält das Nachbarrechtsgesetz des jeweiligen Bundeslandes. So sieht etwa § 17 Berliner Nachbarrechtsgesetz (NachbGBln) vor, dass fremde Grundstücke zur Vorbereitung und Durchführung von Bau-, Instandsetzungs- und Unterhaltungsarbeiten auf dem Nachbargrundstück vorübergehend betreten und benutzt werden dürfen.

Bundesregierung muss klare Signale setzen

Der Berliner Senat hat am 18.06.2019 ein „Eckpunktepapier“ für einen Mietendeckel beschlossen. Dieser sieht vor, dass Mieten in der Hauptstadt für fünf Jahre nicht erhöht werden dürfen.

Wie Sie Ihre Gesundheit schützen und stärken können

Tiana-Christin Schuck ist Psychologin beim BVI-Fördermitglied MEDITÜV und beschäftigt sich mit der Frage, wann Menschen zufrieden und motiviert zur Arbeit gehen, gesund sind und bleiben – auch in schnelllebigen Zeiten. Wir sprachen über die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung, Resilienz und die Bedeutung von Wertschätzung am Arbeitsplatz.

Mit cleveren Business-Messengern werden Prozesse effizienter

Digitalisierung beginnt bei der täglichen Kommunikation: Hier können Immobilienverwalter mit dem richtigen Tool viel Zeit und Geld sparen.

Kann der Verband die Ansprüche der Eigentümer an sich ziehen?

Das Geltendmachen von Schadensersatzansprüchen gegen den Verwalter im Zu-sammenhang mit Beschlussanfechtungsprozessen ist mit Tücken versehen, wie die nachfolgend dargelegte Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH/Urteil vom 8.2.2019 - V ZR 153/18) zeigt.

Länder sollen Gestaltungsfreiraum bekommen

Die Koalitionsspitzen von Union und SPD haben sich nach monatelangem Streit auf eine Reform der Grundsteuer verständigt. Am Morgen des 17.06.2019 gab es im Koalitionsausschuss in Berlin einen Kompromiss. Demnach soll es ein Bundesgesetz entsprechend dem von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) vorgelegten Referentenentwurf mit dem Ertragswertmodell geben.

Die Leistungen des BVI-Fördermitglieds Hausbank München

Sie suchen professionelle Softwaresysteme und Dienstleistungen, die Sie effizient und einfach unterstützen? Das BVI-Fördermitglied Hausbank München bietet beides

Müssen es zwei Monatsmieten sein?

Die einzige Hauptleistungspflicht eines Mieters besteht gemäß § 535 Abs. 2 BGB darin, die vereinbarte Miete an den Vermieter zu zahlen. Doch nicht immer erfüllen Mieter diese Pflicht. Die Hintergründe für einen Zahlungsverzug des Mieters sind vielfältig und oftmals rechtswidrig. Wenn der Vermieter dies nicht länger hinnehmen will, kann er die Möglichkeit einer Kündigung wegen dieses Zahlungsverzugs prüfen.

Eine neue Lösung bündelt organisatorischer Aspekte
1

Mit der neuen digitalen Lösung „Capitol WEG-Versammlung“ des BVI-Fördermitglieds Sommer Informatik GmbH haben Versammlungsleiter alle organisatorischen Aspekte im Rahmen von Wohnungseigentümerversammlungen im Griff. Durch die Digitalisierung der dabei ablaufenden Prozesse bekommen die Veranstaltungen eine deutlich bessere Struktur. Die einfache und intuitiv zu bedienende Software führt durch sämtliche notwendigen Schritte.

Den Adrenalinkick pur verspricht „Wohnen“!

Das Wohnen in einer deutschen Eigentumswohnung mutiert zur puren Mutprobe. Der Adrenalinkick soll schon beim Überschreiten der Türschwelle bis zum Doppelten höher sein als bei einem Fallschirmsprung aus 10000 Meter Höhe.