Politik & Aktuelles

In der Rubrik Politik & Aktuelles finden Sie Meldungen und News über das wohnungs- und baupolitische Geschehen in Deutschland. Wir liefern hier auch Hintergrundinformationen und Kommentare zu Gesetzen und rechtlichen Rahmenbedingungen, die die Mietentwicklung im Bestand, den Wohnungsneubau und die Wohnungsnachfrage betreffen.

Interview mit Oliver Wittke, Hauptgeschäftsführer des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA)

BVI-Magazin: Sie sind seit März 2021 Hauptgeschäftsführer des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA), Spitzenverband der Immobilienwirtschaft. Sie blicken auf eine lange politische Karriere zurück und waren zuletzt Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Welche Erfahrungen aus der Politik sind besonders nützlich für Ihre neue Rolle in der Immobilienwirtschaft?

BVI-Videoblog-Reihe

Am 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Der BVI hat die Gelegenheit genutzt, mit Bau- und Wohnungspolitikern der verschiedenen Bundestagsfraktionen ins Gespräch zu kommen.

CO2-Steuer – Gesetz und Lebenswirklichkeit

Im Januar dieses Jahres führte die Bundesregierung mit dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) die sogenannte CO2-Steuer ein. In diesem Zusammenhang sah die Regierung vor, die Steuerlast hälftig zwischen Mieter und Vermieter aufzuteilen. Das Ganze ist nun seit Juni vom Tisch. Mieter müssen die Mehrkosten selbst tragen.

Hohe Mehrkosten, gestiegene Planungsunsicherheit

Die Novellierung des Telekommunikationsgesetzes geht mit Mehrkosten für Mieterinnen und Mieter, einer gestiegenen Planungsunsicherheit hinsichtlich des Glasfaserausbaus sowie einem zu erwartenden Mehraufwand für Immobilienverwalter einher.

Bundestag beriet über Gesetzentwurf zur Mietspiegelreform

Die Bundesregierung will die Rechtssicherheit von Mietspiegeln stärken. Dazu legte der Bundestag am 16. April 2021 den entsprechenden Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts (Mietspiegelreformgesetz, Bundestags-Drucksache 19/26918) vor.

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtshofs

Am 15. April 2021 wurde das umstrittene Gesetz zu Mietpreisbegrenzung in Berlin vom Bundes-verfassungsgericht in Karlsruhe gekippt. Dem Urteil war monatelange Rechtsunsicherheit vorausgegangen.

Was auf die Immobilienverwalter zukommt

Tankred Schipanski MdB, digitalpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, beantwortet im Interview mit dem BVI was die im Februar verabschiedete TKG-Novelle für die Immobilienverwalterbranche bedeutet.

Ein guter Zeitpunkt für ein schwieriges Thema

Beim Thema Verwaltervergütung gibt es schon seit vielen Jahren dringenden Handlungsbedarf. Dieser beginnt bereits damit, dass viele Immobilienverwaltungen ohne Kalkulation arbeiten. Doch selbst wenn diese erstellt wird, so liegt sie fast ausnahmslos unter dem Soll. Die Grundlage wird nämlich anhand von Erfahrungswerten zur Objektgröße, regionalen Marktvergleichen oder Konkurrenzkenntnis berechnet. Nur selten beruht ein Angebot an eine WEG auf Basis der eigenen Betriebsdaten und exakten Zeitmodulen oder einer Vollzeiterfassung. Die Folgen: Die marktübliche Vergütung liegt zumeist unter dem Kalkulationssoll des Geschäftsbetriebs, das Gehalt des Geschäftsführers ist unterdurchschnittlich und ein Betriebsgewinn ist nur durch Mehraufwand der Mitarbeiter und Geschäftsführung möglich. Keine attraktive Ausgangssituation.

Ein Blick auf die kirchlichen Wohnungsunternehmen und den Immobilienbestand

Drei Fragen des BVI an Dennis Beyer, Geschäftsführender Vorstand des eid Evangelischer Immobilienverband Deutschland e. V.