Politik & Aktuelles

In der Rubrik Politik & Aktuelles finden Sie Meldungen und News über das wohnungs- und baupolitische Geschehen in Deutschland. Wir liefern hier auch Hintergrundinformationen und Kommentare zu Gesetzen und rechtlichen Rahmenbedingungen, die die Mietentwicklung im Bestand, den Wohnungsneubau und die Wohnungsnachfrage betreffen.

Stabile Zahlen trotz Wandel bei Büro- und Wohnimmobilien

Die Corona-Krise hinterließ deutliche Spuren in vielen Branchen – die Immobilienbranche scheint bislang nicht dazu gehören, so die Daten von FIABCI Deutschland und des Deutsche Anlage-Immobilien Verbunds (DAVE).

Erste Ansätze zur Erreichung der Klimaziele enthalten

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) tritt am 1. November in Kraft. Das Gesetz kann als erster Schritt Richtung Erreichung der Klimaziele gesehen werden.

Der Siegeszug von erneuerbaren Energien

Im Jahr 2000 trat das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft. Bis dahin war eine potenzielle Vollversorgung von Sonne, Wasser, Wind und Biomasse eine Utopie. Heute haben sie bereits einen Anteil von 40 Prozent.

 

Streichung der Umlagefähigkeit geplant

Laut Entwurf des Telekommunikationsmodernisierungsgesetzes soll die Umlagefähigkeit der Kabelgebühren gestrichen werden. Das bedeutet nicht nur eine Kostensteigerung für Mieter, sondern auch einen erheblichen Mehraufwand für Immobilienverwalter.

 

Einigung der Parteien bringt Qualitätssicherung und Verbraucherschutz

Nun gibt es eine Einigung: Der Sachkundenachweis kommt. Die Verwalterkompetenzen werden konkretisiert. Einem Inkrafttreten des neuen Wohnungseigentumsgesetzes im November sollte damit nichts mehr im Wege stehen.

Das müssen Verwalter beachten

Mit dem Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz wurde eine befristete Umsatzsteuerabsenkung zwischen 1. Juli und 31. Dezember 2020 beschlossen. Für Immobilienverwalter bedeutete und bedeutet sie gleich zweimal erheblichen bürokratischen Mehraufwand.

Förderungschancen für die Immobilienbranche

Spätestens mit dem Corona-bedingten Aufruf ins Home-Office zu wechseln, wurde es deutlich: Die Digitalisierung ist, obwohl ihre Vorteile gerade in der Krisenzeit deutlich wurden, noch nicht vollkommen im Berufsalltag angekommen. Dabei gibt es im Bund und in zahlreichen Bundesländern Förderungen für Digitalisierungsmaßnahmen, die auch die Immobilienbranche nutzen kann. Ein Beispiel für ein bundesweites Förderprogramm ist der ERP Digitalisierungs- und Innovationskredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Erste Ansätze zur Erreichung der Klimaziele enthalten

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) passierte Anfang Juli den Bundesrat und wurde damit beschlossen. Das Gesetz kann als erster Schritt Richtung Erreichung der Klimaziele gesehen werden.

So lange dürfen Unterlagen nicht vernichtet werden

Der Alltag der Immobilienverwaltung ist geprägt von Akten, Unterlagen, Quittungen und Zahlungsanweisungen. Je nach Dokument gelten andere Aufbewahrungspflichten. Unser BVI-Experte Rüdiger Fritsch fasste die wichtigsten Informationen zu Aufbewahrungsfristen zusammen.

BVI forderte 4-Punkte-Moratorium für WEG-Verwalter

Aufgrund der Corona-Krise verschoben und verschieben sich zahlreiche gesetzlich und vertraglich geregelte Pflichten der WEG-Verwalter in die zweite, dadurch übervolle Jahreshälfte.