35 Jahre Qualitäts-Gütesiegel

35 Jahre BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V.

Die Jubiläen scheinen in diesem Jahr beim BVI Hochkonjunktur zu haben. 2018 feiern wir den 35. Geburtstag des Verbandes und gleichzeitig das 10-jährige Erscheinen des BVI-Magazins, unserer offiziellen Verbandszeitschrift.

Weiterlesen

Rechtliche Rundumerneuerung

Neue Datenschutz-Grundverordnung

Lesen

Die Atomisierung der Wohnungseigentümergemeinschaft

Beschlusskompetenzen in der Mehrhausanlage

Lesen

Was bei der Einführung einer Mieter App zu beachten ist

Digitaler Buttler oder Türspion?

Lesen

Bundesrat billigt Fortbildungspflicht für Immobilienverwalter

Der Bundesrat hat am 22. September 2017 den Gesetzesbeschluss des Bundestages vom 22. Juni, der eine Fortbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler einführt, gebilligt. Der BVI begrüßt, dass es damit erstmals Leitplanken für die berufliche Qualifikation dieser Berufsgruppen gibt.

Das erwartet der BVI nach der Bundestagswahl
Schnelle Rückkehr zur Sachpolitik

Das erwartet der BVI nach der Bundestagswahl

Der Wahlkampf ist Geschichte, die Stimmen sind ausgezählt – nun fordert der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. eine rasche Rückkehr zur Sachpolitik. „Auch wenn nach derzeitigem Stand noch offen ist, wer mit wem die Regierung bildet: Entscheidend für uns ist, dass immobilienwirtschaftliche Themen schnell und weit oben auf der Tagesordnung landen“, sagt BVI-Präsident Thomas Meier. Politischen Stillstand könne sich das Land angesichts der drängenden Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt, aber auch im Büro- und Gewerbeimmobiliensektor, nicht leisten.

Herausforderungen meistern
Kommentar Dr. Klaus Nahlenz, BVI-Vizepräsident

Herausforderungen meistern

Zugegebenermaßen, es klingt zunächst einleuchtend und verlockend gleichermaßen: Dank Digitalisierung, effizienterer Kommunikation und zahlreicher Software-Tools haben Wohnungseigentumsverwalter endliche Luft, Zeit und Energie, neue Geschäftsfelder zu erschnuppern. Zweifelsohne steigt auch die Nachfrage auf Kundenseite – viele Wohnungseigentümer sind froh, so viele Leistungen wie möglich von Dritten erledigen zu lassen und sich nicht selbst mit Bürokratie herumschlagen zu müssen.

Digitaler, informativer, interaktiver!

ImEigentum.de: Neue Informationsplattform für Wohnungseigentümergemeinschaften

Die Digitalisierung erstreckt sich in jede Branche und bietet neben der Verkaufsförderung auch Chancen für mehr Services sowie einen transparenteren Auftritt. Mit der neuen Informationsplattform ImEigentum.de bietet der BVI Immobilienverwaltern die Möglichkeit, ihren Kunden ein umfangreiches Magazin mit zahlreichen relevanten Artikeln und Seiten zu den Themen Eigentum, Technik, Bau, Dienstleistungen, Umwelt und ähnlichem zu vermitteln. Wenn Sie als Immobilienverwaltung also auf allgemeine und aktuelle Informationen sowie branchenrelevante News hinweisen wollen, dann ist dieses Angebot das Richtige für Sie.

Neue Wertschöpfungsketten für innovative Dienstleistungen

Smart Meter Gateway und internetbasierte Datenplattformen

Der Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad der immobilien- und energiewirtschaftlichen Prozesse steigt. Grundlage hierfür werden eine immer intelligentere, stärker vernetzte Infrastruktur in den Immobilien und internetbasierte Datenplattformen, die flexibel Daten für verschiedenste Anwendungszwecke bereitstellen können. Nur offene, verknüpfbare Systeme werden in der Lage sein, den sich immer schneller wandelnden Anforderungen zu entsprechen. Es gilt, in völlig neuen Wertschöpfungsketten zu denken.

Individualisierbaren Serviceverträge und innovative Datendienste

KONE revolutioniert die Aufzugwartung

Mit dem neuen KONE Care® bietet KONE ein Serviceportfolio, das Kunden die Möglichkeit gibt, verschiedene Optionen rund um die Aufzugwartung nach ihren Anforderungen miteinander zu kombinieren. Hinzu kommen innovative „24/7 Connected Services“, die auf der Internet-of-Things-Technologie „Watson“ von IBM basieren. Sie lassen verbesserte Analysen und Ferndiagnosen zu – und tragen so zu höherer Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit von Aufzuganlagen bei.

Einfache Alternative zur Mietkaution

Mietkautionsbürgschaft bietet komfortable Geldersparnis

Auch wenn einige Vermieter nach wie vor die Barkaution als beste Lösung zur Absicherung ihrer Immobilie ansehen, ziehen immer mehr Verwalter die Mietkautionsbürgschaft als einfache und komfortable Alternative vor. Diese Kautionsform erleichtert ihnen die gesamte Abwicklung und die Mieter profitieren davon, dass ihnen in der kostenintensiven Umzugszeit mehr Geld zur Verfügung steht.

Partys feiern und Steuern sparen – geht das?

Bewirtung von Geschäftspartnern

Kann man die Bewirtung von Geschäftsfreunden als Betriebsausgabe verbuchen? Ja, das geht, hat der Bundesfinanzhof entschieden – allerdings setzt er dem Steuerabzug Grenzen.

Unwissenheit oder extreme Sparsamkeit?

Wasserschäden durch defekte Fugen an Duschen und Badewannen

Wieder einmal ein Telefonanruf: „Wir haben einen Leitungswasserschaden! Unsere Decke ist feucht!“ Die Erwartungshaltung des betroffenen Bewohners ist oft, dass nun sofort, möglichst innerhalb der nächsten 15 Minuten, ein Fachunternehmen mit dem geeigneten Personal eintrifft und den Schaden beseitigt.