Schwerpunktthema

Ein Jahr neue Datenschutz-Grundverordnung 

Es bleibt noch viel zu tun

Ein Jahr nach Inkrafttreten der europaweit geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) besteht in vielen Verwaltungen Optimierungsbedarf, was Abläufe und deren Dokumentation betrifft.

Weiterlesen

Wie Sie Ihre Gesundheit schützen und stärken können

Ständig auf Zack - und wo bleibt die Psyche?

Lesen

BGH-Urteil V ZR 112/18 vom 12.04.2019

Verbot der Kurzzeitvermietung durch Änderungsbeschluss

Lesen

Kann der Verband die Ansprüche der Eigentümer an sich ziehen?

Schadensersatzklage gegen den Verwalter

Lesen

Normen und Richtlinien

Mit der Abnahme beginnt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche der WEG und die Vergütung des Bauunternehmers wird fällig. Der Verwalter hat daher ein besonderes Augenmerk auf die Abnahme zu legen und bei größeren Baumaßnahmen die Inanspruchnahme eines Sachverständigen und eine rechtliche Beratung in Betracht zu ziehen.

KfW fördert Einbruchschutz mit bis zu 1600 Euro

Die Zahl der registrierten Einbrüche ist in den letzten Jahren zwar rückläufig, aber noch immer werden viele dieser Straftaten nicht aufgeklärt. Für ein sicheres Zuhause Ihrer Eigentümer sind Schutzmaßnahmen also nach wie vor von großer Wichtigkeit.

DIN 14676 wird überarbeitet

Bei der Energieverbrauchsmessung findet die Datenübertragung weitestgehend über Funk statt. Dies bietet sich auch für Rauchwarnmelder an. Der große Vorteil dabei ist, dass die Wohnung nicht betreten werden muss.

Beratende BVI-Mitglieder erhalten Auszeichnung des FOCUS

TOP-Anwalt 2018 – Diese begehrte Auszeichnung des renommierten Nachrichtenmagazins Focus haben neben Rüdiger Fritsch (siehe BVI-Magazin 06/2018, S.36) die beratenden Mitglieder des BVI e.V., André Leist und Marcus Greupner erhalten.

Altersvorsorge mit Liquiditäts- und Steuervorteilen kombinieren

Bei der pauschaldotierten Unternehmenskasse handelt es sich um den ältesten der fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersvorsorge. Für Immobilienverwalter bedeutet sie viele finanzielle und strategische Vorteile.

BGH-Urteil VIII ZR 220/17 vom 30. Mai 2018

In seinem neuen Urteil hat der Bundesgerichtshof nun eine weitere – erwartete – Kehrtwende in der Rechtsprechung zur Wohnflächenabweichung gemacht und entschieden, dass die Abrechnung der Betriebskosten nach der tatsächlichen Fläche erfolgen muss.

O wie offenes Treuhandkonto oder Fremdgeldkonto in der WEG-Verwaltung?

Verwalter F freut sich über seine erste Bestellung zum WEG-Verwalter, fragt sich aber zugleich, welche Art von Konto für die WEG angelegt werden muss und wie er sich gegenüber der Bank legitimiert. Ahnungslos legt Verwalter F ein offenes Treuhandkonto bei seiner Hausbank an. Wohnungseigentümer Q weigert sich, dass fällige Hausgeld auf dieses Konto zu zahlen, da er der Meinung ist, der Verwalter hat ein falsches Konto angelegt.

Wie Mikroorganismen die Rohre freihalten

Wer denkt für die Rohreinigung werden chemische Reiniger gebraucht, hat noch nichts von dem biologischen Rohrreiniger des BVI-Fördermitglieds Adler Bio- und Wassertechnik gehört. Durch natürliche Mikroorganismen werden Verstopfungen durch organische Stoffe wie Fette und Fäkalien in den Rohrleitungen von Gebäuden beseitigt und vermieden.